Weichmacher

Weichmacher sind Stoffe mit einem Siedepunkt über 250°C, die einem Beschichtungsstoff zugesetzt werden, um die Dehnbarkeit der Beschichtung zu erhöhen (EN 971-1). Zu den in Bauchemikalien eingesetzten Weichmachern gehören z.B. Adipinsäureester (Adipate), Glutarsäureester (Glutarate), Maleinsäureester (Maleinate)
EN 971-1 Lacke und Anstrichstoffe - Fachausdrücke und Definitionen für Beschichtungsstoffe - Teil 1: Allgemeine Begriffe. 1996

Seite drucken
Fenster schließen