14. 5. 2018

Bauteilaktivierung für Gebäude mit hoher solarer Deckung (BTA-SOL)

Das Department für Bauen und Umwelt bietet gemeinsam mit der AEE INTEC und der Initiative Sonnenhaus Österreich mit Unterstützung des Bau.Energie.Umwelt Clusters NÖ ein 4-tägiges Spezialseminar zur Bauteilaktivierung an. Mit enthalten ist eine halbtägige Fachexkursion zu zwei umgesetzten Gebäuden, die den Praxisbezug herstellt.

 

Die Zielgruppe ist nicht speziell eingeschränkt und richtet sich an:

 

- Wohnbauträger

- FachplanerInnen

- EnergieberaterInnen

- BaumeisterInnen

- Installationsbetriebe

- Personen aus der HLK-Branche

- und alle Personen, die an Bauteilaktivierung interessiert sind

 

 

Termin:

Auf Anfrage

 

 

 

Inhaltsübersicht:

Tag 1 - Anforderungen im Neubau (Klimaschutz, EU Gebäuderichtlinie, OIB-Richtlinie 6, Wohnbauförderung, klimaaktiv), bauphysikalische Grundlagen (Behaglichkeit, Komfort, Wärmestrahlung in Innenräumen) als Randbedingungen/Einsatzgrenze der Bauteilaktivierung

 

Tag 2 - Fachexkursion 1/2-tägig, anschließend Grundlagen der Bauteilaktivierung (Auslegung, Dimensionierung), Betonspeicher

 

Tag 3 - Vermittlung von Grundlagen der Solarthermie und hoher solarer Deckungsraten, Betriebsweisen, Anlagenstagnation und Regelungsstrategien

 

Tag 4 - Umsetzungsbeispiele, Simulation von Gebäuden mit Bauteilaktivierung (Polysun), Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitforschung realer Systeme

 

Dieser Kurs wird in Kooperation mit klimaaktiv durchgeführt. Mit erfolgreichem Abschluss wird eine bestehende klimaaktiv-Kompetenzpartnerschaft um weitere 3 Jahre verlängert.

 

Link zur Anmeldung und nähere Informationen: Donau-Universität Krems

baubook niederösterreichSeite drucken
Seite weiterempfehlen